Herzlich willkommen im Bottillery Spirituosen Onlineshop
schnelle Lieferzeit | sichere Bezahlung mit Pay Pal, Klarna und Barzahlung bei Abholung

A.H. Riise Non Plus Ultra Very Rare Rum

76,50 €*

Inhalt: 0.7 Liter (109,29 €* / 1 Liter)

Sofort verfügbar. Das Produkt ist in 1-3 Werktagen bei Dir zuhause.

Produktnummer: SW10164
Produktinformationen "A.H. Riise Non Plus Ultra Very Rare Rum"


Der Legende nach waren "Non Plus Ultra" die Worte, die die Säulen des Herkules an der Straße von Gibraltar schmückten. Lateinisch für "nicht weiter". In der Antike markierte die Straße von Gibraltar die Grenze zwischen der bekannten und der unbekannten Welt.

A.H. Riise ist mit diesem Namen die Verpflichtung eingegangen, ihren besten und außergewöhnlichsten Rum zu produzieren. Nur die allerbesten Tropfen der höchsten Klasse aus den ältesten und außergewöhnlichsten Fässer wurden zur Herstellung des ultimativen Rums von A.H. Riise verwendet.

Der A.H. Riise Non Plus Ultra Very Rare Rum entfaltet noch vor dem ersten Schluck einen betörenden Duft nach Sherry, Tabak und Karamell, mit Nuancen von Vanille, Eichenholz und Südfrüchten. Der Rum ist tief dunkel und wird mit 42% Alkohol in die wunderschön gestalteten Flaschen gefüllt.

Die Jahresproduktion dieses sehr seltenen Rums von A.H. Riise beträgt nur 3.000 Flaschen.

Non Plus Ultra Very Rare Rum ist das Meisterstück des Masterblenders im Hause A.H. Riise.

 

Tasting Notes

Aroma
Gewürze | Minze | Orangenschale

Geschmack
 vollmundig | würzig | die Noten aus der Nase  wiederholen sich zusammen mit reichlich Karamell und Vanille | cremig und samtig 

Nachklang
Langanhaltend | cremig  | süß

Eigenschaften von "A.H. Riise Non Plus Ultra Very Rare Rum"
Herkunftsland: Jungferninseln
Alkoholgehalt: 42%
Gefärbt: ohne Farbstoff
Limitiert: limitiert

Albert Heinrich Riise war ein dänischer Apotheker und Fabrikant und lebte von 1810 bis 1882.

1838 ging sein Traum in Erfüllung, als Apotheker auf den dänischen Westindischen Inseln zu arbeiten. Er bekam dort das pharmazeutische Privileg und den Monopolstatus für die Herstellung von Spirituosen und Medizin. Durch zahllose Experimente mit Pflanzen und Kräutern welche A.H. Riise in der Gegend der heutigen U.S. Jungferninseln sammelte, wurden einige der feinsten Rum- und Biersorten als auch Magenbitter hergestellt, die damals als Medizin gegen Magenleiden und anderen Problemen eingesetzt wurden. Seine 1889  gegründete St. Thomas-Apotheke wurde dadurch auch auf den umliegenden karibischen Inseln bekannt. 

Unter anderem war der seinerzeit bekannte Riise's Bay Rum (eine Art Duftwasser/Parfüm) maßgeblich am späteren Wohlstand von A.H. Riise beteiligt. A.H. Riise hatte mit seinem Rum von den Westindischen Inseln viel Erfolg, er exportierte ihn auch in mehrere Kontinente und war speziell in seinem Heimatland Dänemark sehr beliebt.

In Zeiten von Segelschiffen waren starke Schnäpse auf begrenzte Rationen bei der Mannschaft limitiert. Rum war ein sehr beliebter Drink auf vielen dänischen Schiffen die im Raum der West Indies fuhren. In der Regel wurde er mit Wasser gemischt – ähnlich wie Grog – als der junge Rum noch sehr stark war. Jeder einzelne Matrose ging zu dem Zahl- und Proviantmeister, wo sie ihr Glas bekamen und dann von seiner Liste gestrichen wurden, damit niemand einen Betrug begehen konnte um eine zweite Portion zu erhalten. Spirituosen animierten nach der Ausgabe die Matrosen dermaßen, dass sie sangen oder im Decksbereich tanzten und generell tanzten sie gerne übertrieben aus der Reihe.

Als die dänische Kriegsflotte an der Hauptstadt Charlotte Amalie anlegte, erhielt sie eine reichliche Lieferung von A.H. Riise’s feinstem “Royal Navy Rum”. 

Die Rummarke A. H. Riise gehört zu den alteingesessenen Klassikern des Premium-Segments. 

0 von 0 Bewertungen

Bitte gib eine Bewertung ab!

Teile Deine Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden. Wir freuen uns darauf!